Leben mit Geschwistern | Geschwisterbilder | Lydia Becker Fotografie | Schotten

Nicht immer lieben wir sie und manchmal wünschten wir, wir hätten sie uns aussuchen können -Geschwister: Die einen verstehen sich ohne Worte, andere streiten sich wegen jeder Kleinigkeit. Manche trennen mehrere Jahre, andere nur ein Jahr und wieder andere wachsen mit einem Zwilling an der Seite auf. Die “Konstellationen”, in denen Kinder groß werden, sind sehr vielfältig und welche davon ‘die Beste’ ist, sollten Eltern ganz für sich alleine entscheiden. Doch welche Unterschiede macht es für den Menschen, ob er mit Geschwistern oder als ‘Einzelkind’ aufwächst??

Oftmals hängt der Charakter eines Kindes von seinem Platz in der Geschwisterreihenfolge ab. Zumindest sieht es in den Köpfen der Eltern oftmals so aus, dass sie die Ältesten als ‘pflichtbewusst’ und das ‘Nesthäkchen’ als verzogen beschreiben. Doch bedeutet das im Umkehrschluss, das Einzelkinder ‘verwöhnt’ sind, dass sie Egoisten werden, die nicht teilen können!?  Lässt sich wirklich anhand von Geschwistern oder Nicht-Geschwistern vorhersagen, wie sich ein Mensch entwickelt? Dieses Klischee ist auch heute noch weit verbreitet! Wichtig für die Entwicklung von Kindern sind andere Kinder – und nicht zwangsläufig Geschwister.

Diese beiden Jungs besuchten mich gemeinsam mit Mama und Papa, für die es ein wenig “anstrengender” war, denn mit zwei kleinen Kindern läuft natürlich nicht immer alles wie geplant. Der große Bruder neckte den Kleinen immer wieder, sobald der sich beruhigte, ging es von vorne los. Doch sieht man das auf diesen Bildern? Kleine Neckereien und auch Streitereien gehören unter Geschwistern dazu und auf diesen Bildern erkenne ich vor allem eines: Die Verbundenheit und die Liebe zueinander <3

 

Ein paar persönliche Einblicke in das Leben mit Geschwistern und in das eines Einzelkindes..

Lydia: “Ich wurde mit zwei großen Brüdern gesegnet. Früher, als wir noch Kinder waren, habe ich das nicht so sehr geschätzt, denn wir haben uns viel “gekloppt”. Heute als Erwachsene bin ich jedoch umso dankbarer für sie!! Wir unterstützen uns gegenseitig bei allen Dingen, vertrauen uns untereinander blind!! Auch wenn wir manchmal unterschiedlicher Meinung sind und unterschiedliche Einstellungen haben, würde ich ihn trotzdem immer überall hin folgen!! Ich bin unendlich stolz auf meine Geschwister und würde sie niemals missen wollen!!”

Michelle: “Als Einzelkind hatte ich keine “Konkurrenten” mit denen ich mich um die Aufmerksamkeit und den Platz in Papi’s Armen rangeln musste, doch ich hatte auch oft niemanden zum Spielen, fühlte mich einsam und hatte Langeweile. Ich habe sehr viel von meinen Eltern bekommen und beschreibe mich selbst schon als etwas ‘verwöhnt’. Hätte ich Geschwister, hätte ich vieles was ich heute habe, sicher nicht so leicht bekommen, doch dafür hätte ich vermutlich andere ‘unbezahlbare’ Dinge. Es hat alles Vor -und Nachteile. Für meinen Sohn wünsche ich mir auf jeden Fall Geschwister.”

 

no comments
Add a comment...

Your email is never published or shared. Required fields are marked *